In dieser Woche ist das Buch zur Konferenz – der Band „Schöne neue Bildung? Zur Kritik der Universität der Gegenwart“ – in der Reihe ‘Theorie Bilden’ des [transcript]-Verlags erschienen.

In dem 240-seitigen Band sind insgesamt 14 Artikel versammelt, den Abschnitten ‘Schöne neue Bildung’, ‘Kritische Analysen zum Struktur und Funktionswandel der Universität’, ‘Reflexionen über Idee und Aufgabe der Universität’ und ‘Bologna-Prozess: Umgangsweisen, Kritik und Perspektiven’ zugeordnet.

Weitere Informationen zum Buch sind auf der Homepage des Verlags zu finden. Dort gibt es auch das gesamte Inhaltsverzeichnis und das Vorwort als Leseprobe.

Bestellt werden kann das Buch über den Verlag, den regulären Buchhandel, den Online-Buchhandel oder über den Fachschaftsrat Erziehungswissenschaft (Mail an fsr-erzwiss(at)gmx.de).

Auf der Homepage des transcript-Verlags wird das Buch zur Konferenz, “Schöne neue Bildung? – Zur Kritik der Universität der Gegenwart”, seit Kurzem angekündigt. Es wird im April 2011 in der Reihe Theorie bilden erscheinen und kann bereits jetzt vorgemerkt werden.

Darin enthalten sein werden u.a. Beiträge von Ingrid Lohmann, Karl-Josef Pazzini, Michael Wimmer, Stephanie Maxim, Jan Masschelein, Wolf-Dieter Narr, Klemens Himpele und Peter Fischer-Appelt.

Man darf also gespannt sein!

Das Programm der Konferenz steht hier als PDF-Dokument zum Download bereit, das Plakat hier.

Die Mitschnitte der auf der Konferenz gehaltenen Vorträge sind auf der Plattform Lecture2Go als Streaming-Video und zum Video-Download verfügbar: http://lecture2go.uni-hamburg.de/konferenzen/-/k/11011

Im Juli wurde ausgehend von dem Abschlusspapier ein Antrag an den Fakultätsrat EPB gerichtet. Anhand dessen wird derzeit im Rahmen des Ausschusses für Studium, Lehre und Studienreform an der Fakultät EPB und der angedockten Adhoc-Kommission an konkreten Konsequenzen für die Fakultät gearbeitet.

Parallel dazu wird von einer Arbeitsgruppe aus Studierenden und ProfessorInnen an einer Publikation der Manuskripte der Referent_innen und weiterer Beiträge, die im Zusammenhang mit bzw. im Anschluss an die Konferenz entstanden sind, gearbeitet. Sie wird Anfang nächsten Jahres im [transcript]-Verlag erscheinen. Sie wird voraussichtlich Ende des Jahres im Verlag Hamburg University Press (HUP) als Open Access-Publikation und Book-on-Demand erscheinen wird. Sobald es soweit ist, wird an dieser Stelle darüber informiert.

Rückfragen / Anfragen in Bezug auf die Konferenz können nach wie vor per Mail an ba-konferenz [ @ ] uni-hamburg.de (eckige Klammern entfernen, sie dienen nur dem Schutz vor Spambots) gerichtet werden.