Freitag der 18.06.2010 sollte als dritter und letzter Tag der Konferenz unter dem Motto Konsequenzen für die Fakultät stehen. Den Auftakt machten sechs 5-Minuten-Statements aus der Fakultät, die, gemeinsam mit den Inhalten der beiden vorherigen Tage, Grundlage und Ausgangspunkt für die Abschließende Diskussion sein sollten. In alphabetischer Reihenfolge sprachen:

  • Prof. Dr. Eva Arnold – Prodekanin für Studium und Lehre der Fakultät, Referentin für Qualitätsentwicklung & Privatdozentin für Pädagogische Psychologie am Institut für Schulpädagogik und pädagogische Psychologie
  • Thorsten Grützmacher – Vertreter des technischen Verwaltungspersonals und Studienbüro
  • Prof. Dr. Klaus Matthes – Leiter des Lehrstuhls für Bewegungs- und Trainingswissenschaft & Mitglied des Fakultätsrats
  • Prof. Dr. Helmut Richter – Prof. für Erziehungswissenschaft unter bes. Berücksichtigung der außerschulischen Jugendbildung & Mitverfasser der überarbeiteten Diplom-Prüfungsordnung
  • Dr. Jens Joachim Rogmann – Dipl.-Psychologe, MSc in Applied Psychology, Betriebswirt & stellv. Leitung des Studienbereichs ABK im Schlüsselkompetenzzentrum der Fakultät
  • Prof. Dr. Karl Dieter Schuck – Dekan der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg

Das Protokoll der Statements und der anschließenden Diskussion gibt es hier als PDF zum Download. Das daraus erarbeitete Ergebnispapier der Konferenz ist in diesem Artikel zu finden.

Share

2 Kommentare bis “5 Minuten Statements aus der Fakultät EPB”

  1. [...] letzter Tag der Konferenz unter dem Motto Konsequenzen für die Fakultät stehen. Zu Beginn gab es sechs 5-Minuten-Statements aus der Fakultät, die, gemeinsam mit den Inhalten der beiden vorherigen Tage, Grundlage und Ausgangspunkt für die [...]

  2. [...] der Diskussion am Freitag, die sich mit den Themen “Ausstieg aus oder Reform des Bachelor-Master-System” und wenn [...]

Eine Antwort schreiben